OFFROAD TOTAL in Marisfeld 2017

Bei unserem großen Clubtreffen im KTM-Adventureland gab es für Offroad für Alle! Von der Cross-Strecke, über den Enduro-Parcour bis zur geführten Ausfahrt.

Fast 100 Teilnehmer kamen bei unserem Treffen im Sommer zusammen und wie immer gab es für die Mitglieder viele Möglichkeiten: Mit dem eigenen Motorrad konnte man jederzeit die unterschiedlichen Strecken frei nutzen, wobei an beiden Tagen der zweifache Deutsche Enduro-Meister Eddy Hübner für die interessierten Fahrer zusätzlich in kleinen Gruppen Lehrgänge in verschiedenen Leistungsstufen anbot.

Der Höhepunkt für viele Teilnehmer war aber sicher das erneute Angebot von KTM zum Probefahren gewesen: Fünf verschiedene Maschinen des kommenden Jahrgangs standen zur Verfügung. Klar, dass sich eine besondere Nachfrage sich bei den brandneuen Zweitaktern mit der Benzineinspritzung ergab. Die kannte man bis dahin nur aus dem Internet und die standen jetzt nicht nur da, sondern konnten direkt vor Ort auch einmal selbst artgerecht im Gelände ausprobiert werden.

Für den rundum Reifen-Service sorgte das Team b-ot von Thomas Butzner: Der demonstrierte auch, wie leicht man tatsächlich Mousse statt Schläuche in den Enduro-Reifen montiert.

Zwei geführte Touren erkundeten zwischendurch die Umgebung, teilweise auf den Roadbook-Spuren der Offroad-Days, Das Interesse daran war aber größer als die Anzahl der Plätze, so dass die Fahrer tatsächlich zugelost werden mussten.

Dabei gab es auch auf dem eigenen Gelände genug zum Fahren: Neben der eigentlichen Natur-Cross-Strecke gab es noch den Enduro-Parcours mit Single-Trails und engen Kurven. Eine eigene Kinderstrecke für den Nachwuchs, wo dieser ungefährdet unterwegs sein konnte und eine zusätzliche Piste für die Testmotorräder.

Wie immer gehörte auch die Vollverpflegung von Betreiber Thomas Bieberbach und seinem Team „all inclusive“ mit dazu. Vom gemeinsamen Frühstück über den Mittagsimbiss und das Kaffee-Trinken bis zum Grillen am Abend war für leckeren Speis und Trank gesorgt. So brauchten sich die Teilnehmer nur um die Motorräder zu kümmern. Aber weil man die Mahlzeiten gemeinsam einnahm, lernte man auch mal die Fahrer kennen, die sich auf der Strecke logischerweise hinter ihrem Helm verbargen.

Dafür, dass das ein rundum sauberes Wochenende wurde, sorgen schon zwei besondere Mitbringsel in der prall gefüllten KTM-Tüte für das Wochenende: Für das Motorrad den orginal KTM-Schlammspachtel mit Gasgriff-Gummi und für den Fahrer das orginal ADIDAS-Shampoo „After Sport“, um beide anschließend im vollen Glanz erstrahlen zu lassen.

So blieben eigentlich keine Wünsche offen – außer, dass das Wochenende viel zu schnell vorbei war.

Fotos: Claudia Heinrich

Kommentar verfassen