Schräglage 2019

Eine Ausfahrt mit dem KTM-Club kann ganz schön schräg sein – zumindest in den Kurven.  Ansonsten ist eine Menge Spaß und Genuss mit dabei.

Die Mitglieder des KTM-Clubs waren von Berlin bis Heidelberg, von Bremen bis Nürnberg angereist. Neue Fahrer und Wiederholungstäter waren drei Tage zu Gast im Landhaus Sollinghöhe, mitten im Weserbergland. Dort wurden wir von bester Küche mit selbstgemachten Zutaten so verwöhnt, dass es ziemlich schwer wurde, auch wieder vom Tisch aufzustehen.

Doch das eigentliche Anliegen waren ja die vielen Kurven, die auf uns warteten: Die Höhen des Mittelgebirges Solling hatten sich schon in den letzten Jahren als idealer Ausgangspunk erwiesen. Und so konnte die kleine Gruppe ohne viel Nachdenken einfach den idealen Strecken folgen, die der Tourguide vorgab. Dabei war natürlich einerseits der Weg das Ziel und der Spaß am unbeschwerten Fahren auf verkehrsarmen Strecken. Doch einige Highlight waren der der Besuch des Dreiländerecks in Hann. Münden, wo die Weser selbst aus dem Zusammenfluss von Fulda und Werra entspringt, oder den Besuch des Weser-Skywalk an den Klippen über Bad Karlshafen und den Abstecher zu Kaffee und Kuchen bei dem KTM-Händler Biker Point Fuchs in Uslar bis hin zur kurzen Kreuzfahrt mit der kleinen Fähre.

Allerlei Kurzweiliges gab es, und auch wenn der Fahrspaß sich nicht in Kilometern messen lässt, so war am Ende Jeder auf seine Kosten gekommen. Zumal sich die Gruppe wieder als überraschend homogen erwiesen hatte, obwohl zwischen der neuen KTM 1290 Adventure und der alten 640er Supermoto motortechnisch große Unterschiede herrschten. Aber die Gesetzte der Fahr-Physik galten letztlich für alle gleichermaßen und so musste Niemand aufeinander warten.