Archiv der Kategorie: Allgemein

OFFROAD-TREFFEN Marisfeld

Am Wochenende vom 11. und 12. Juli 2020 regiert wieder die Farbe Orange im KTM-Adventureland in Marisfeld: Das große KTM-Clubtreffen für alle Stollen-Fans findet wieder in Thüringen statt.

Fast schon legendär sind die jährlichen Treffen der KTM-Clubmitglieder: Zentral gelegen, mitten in Deutschland, gibt es einen Spielplatz für alle Offroader. Egal ob Motocrosser oder Enduro-Pilot, ob Einsteiger oder Wettbewerbsfahrer, ob alt oder ganz jung: Beim gemeinsamen Wochenende in Marisfeld wird Jeder glücklich. Die Strecken sind präpariert und abgesteckt sowie das Fahrerlager vorbereitet. In familiärer Atmosphäre wird gefahren, geschwätzt, gelernt … Und Familie darf ruhig wörtlich genommen werden, denn natürlich sind auch die Kids willkommen und haben ihren Platz.

Platz gibt es in dem großen Fahrerlager ohnehin reichlich: Für Zelte, Wohnwagen, Wohnmobile, Transporter und Anhänger, zum Schlafen und Schrauben. Der gemeinsame Mittelpunkt ist rund um die Anmeldung, den Service-Bereich, wo auch die Verpflegung für alle Teilnehmer organisiert ist.

Zwei Tage gilt das Motto „Alles kann – Nichts muss“. Dafür bereitet der KTM-Club alles vor: Zwei bis zu 4 km lange Offroad-Strecken, einmal Motocross und einmal Endurotrials. Wer möchte, der trainiert oder relaxed: Dazu gibt es geführte Ausfahrten in die Region mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und vor Ort verschiedene Technik-Workshops rund um die Motorräder.

Praktischerweise steht bereits das Essen auf dem Tisch, zweimal Frühstück (Samstag und Sonntag), einmal Mittagsimbiss und eine Kaffetafel (Samstag). Da muss man sich selbst um Nichts kümmern, sondern ein rundum-Sorglos-Paket für KTM-Clubmitglieder zum Preis von nur 40 Euro! Anmeldungen dafür formlos an mail@ktm-club.com oder auf unserer Homepage www.ktm-club.com unter „Anmeldungen zum Club-Event“. Die Anmeldungen sind nötig, weil wir das Treffen im für Jedermann übersichtlichen Rahmen halten wollen und deshalb die Anzahl der Teilnehmer begrenzt haben.

ASPHALTKURVEN

EINMAL IM JAHR MACHT SICH DER KTM-CLUB AUF, UM DAS WESERBERGLAND UND DEN SOLLING ZU ERKUNDEN. MIT EINER KLEINEN, EXKLUSIVEN GRUPPE WERDEN DIE VIELEN KURVEN UNTER DIE RÄDER GENOMMEN.

Auf unserer Tour vom 8. bis 10. Mai 2020 gibt es aber auch Einiges zu entdecken: Der Tourguide führt zu den schönsten Aussichtspunkten auf den Höhen und über die Fährenverbindungen der Weser. Dazu kennt er die Region wie seine Westentasche und die Teilnehmer können sich ganz auf die Kurven konzentrieren, ohne sich Gedanken über die Routen machen zu müssen.

Abseits der Hauptverkehrsstraßen führen die Strecken durch die kleinsten Dörfer und teils durch die tiefsten Wälder. Über die wenig befahrenen Straßen, die ihren Charakter noch behalten haben und sich kurvenreich durch die Höhenlagen winden. Genug Gelegenheit die KTM’s einmal artgerecht auszuführen …

Auch wenn das Fahren im Mittelpunkt steht und die Teilnehmer verbindet, ist doch das Drumherum genauso wichtig: Verwöhnt werden wir im Landhaus Sollinghöhe, mitten im Kurvenparadies. Inhaber Carsten Macke und sein Sohn sind selbst begeisterte Zweiradfahrer. Carsten bietet die kulinarischen Köstlichkeiten der Region, jeweils passend zur Saison.

Zum Einrollen gibt es Freitag Abend schon die erste kleine Runde um auf den Geschmack zu kommen – sowohl auf den Straßen der Umgebung, als auch in der Küche. Samstag gibt es sowohl Vormittags, als auch Nachmittags eine große Runde. Am Sonntag Vormittag gibt es noch einen weiteren Abstecher in diese kurvige Region.

Der Preis für je zwei Übernachtungen mit Frühstück, zweimal Abendessen, zweimal Mittagsimbiss beträgt für unsere Clubmitglieder 150 Euro (KTM-fahrende Gäste zahlen 170 Euro).

Zur Anmeldung…

 

 

ADVENTSKALENDER

Erstmals hatten wir auf unserer Homepage im Dezember 2019 einen Adventskalender für unsere Mitglieder installiert.

Täglich gab es verschiedene Gewinne, von Kappen über Wundertüten bis zu T-Shirts. Am Ende hatten wir über 1.000 Einsendungen und haben tatsächlich 62 Pakete und Päckchen verschickt.

STRECKENBESUCH RiesA

Bei der SuperEnduro-Weltmeisterschaft in Riesa wartenen gleich mehrere Highlights auf die Mitglieder des KTM-Clubs. Und zum Schluss krönte noch KTM-Fahrer Taddy Blazusiak den Abend mit einem Tagessieg und der Übernahme der Führung in der Weltmeisterschaft.

Zwischen Training und dem offiziellen Abendprogramm trafen sich die Clubmitglieder am Eingang zur WM-Stecke. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten und ein Treffen mit neuen Freunden. Nachdem Bagger und Schaufelkommando vom Veranstalter die Sandpassage wieder in Bestzustand versetzt hatte, konnte die Gruppe gefahrlos auf den Parcours. Dort, wo sonst außer den Fahrern selbst und den Streckenposten eigentlich Niemand hin darf, konnten sie die aufgebauten Hindernisse hautnah bewundern und verstanden, warum der Kurs diesmal so anspruchsvoll war. Besonderes Interesse gab es an der fast schulterhohen Palisade und der kniffeligen Auffahrt zu der Brücke.

Anschließend standen die Clubmitglieder ohne Gedrängel exclusiv in der ersten Reihe bei der Autogrammstunde mit allen Top-Fahrern.

Von der großen KTM-Tribüne, die für die Kunden der KTM-Händler und den KTM-Club reserviert war, konnten sie anschließend auch noch bequem den Triumph von Taddy Blazusiak verfolgen: Der KTM-Fahrer gewann letztlich alle drei Finalläufe und damit nicht nur die Tageswertung, sondern übernahm auch noch die Führung in der Weltmeisterschaft.

KTM MOTORSPORTFÖRDERUNG 2019

KTM MOTORSPORTFÖRDERUNG 2019
KTM Deutschland setzt Unterstützung im Offroad-Breitensport fort.
Nach dem großen Erfog und dem beeindruckenden Feedback aus der Motorsport Saison 2018 setzt KTM Deutschland seine Motorsportförderung auch 2019 fort.

Um ambitionierte KTM-Piloten im Motorsport zu unterstützen, bietet KTM auch in der bevorstehenden Rennsaison in verschiedenen Klassen der Disziplinen Enduro, Hard Enduro und Cross Country attraktive Prämien und Ersatzteilpakete. 

KTM lobt für aktive Sportfahrer in der Saison 2019 Preise in Form von Ersatzteilegutscheinen und Neumotorradrabatten im Gesamtwert von rund 30.000,- € aus.

Die KTM MOTORSPORTFÖRDERUNG erhalten KTM-Händler, die aktive Fahrer unterstützen. Die Fahrer müssen sich in der jeweiligen Klasse angemeldet haben. Der Wert der kostenlosen Ersatzteilekits entspricht den Listenpreisen inkl. MwSt.

Die Prämien des jeweiligen Fahrers werden am Jahresende durch Ersatzteilegutscheine / Neumotorradrabatte für den weiteren Sporteinsatz über den betreuenden KTM-Händler abgerechnet.
Alle Gutscheine/Rabatte sind personenbezogen und nicht übertragbar, sie gelten nur, wenn in der folgenden Saison wieder auf KTM gestartet wird.

Um sich für die Motorsportförderung zu qualifizieren müssen KTM Sportfahrer die vollständig ausgefüllten Anträge bis spätestens 31. März 2019 per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg bei KTM, z.Hd. Sabine Dengler einreichen. (Sabine.Dengler@KTM.com) 

BESUCH IN RIESA

AM ERSTEN SAMSTAG IM JANUAR BEGINNT DIE MOTORSPORTSAISON MIT DER SUPERENDURO-WELTMEISTERSCHAFT IN RIESA: DER KTM-CLUB IST WIEDER DABEI, MIT RESERVIERTEN SITZPLÄTZEN AUF DER KTM-TRIBÜNE, DER STRECKENBEGEHUNG UND EINEM BESUCH BEIM KTM-WERKSTEAM IM FAHRERLAGER.

Die weltbesten Fahrer sind am Start und bieten packende Kämpfe auf dem Weg zum WM-Titel. Rennatmosphäre trotz Absperrungen überall. Das Fahrerlager ist nur bestimmten Personen zugänglich und auf der Strecke hat eigentlich Niemand etwas zu suchen.

Aber der KTM-Club ermöglicht seinen Mitgliedern ein besonderes Angebot: Besucher des SuperEnduro-WM-Laufes in Riesa am 5. Januar 2019 könnten vorab an einer exclusiven Besichtigung der Strecke teilnehmen. Anschließend führt der Rundgang noch über durch das Fahrerlager direkt zum KTM-Werksteam. Zusätzlich gibt es noch die besten Sitzplätze auf der besten Tribüne („M“), die ausschließlich für KTM-Fans reserviert ist. Wie in den Vorjahren gilt: Die interessierten Mitglieder melden sich beim Club. Dort bekommen sie den speziellen Code, der Ihnen die Möglichkeit gibt, die Karten für diese Tribüne direkt online beim Veranstalter zu kaufen.

DIE KTM ADVENTURE RALLY IST ZURÜCK

Sardinien als Austragungsort der 2018er Europa-Rally bestätigt

KTM freut sich, bekanntzugeben, dass die zweite KTM ADVENTURE RALLY in Europa Ende Juni 2018 auf Sardinien stattfinden wird.

KTM ADVENTURE RALLYs sind für all jene gedacht, die das KTM-Motto READY TO RACE voll auskosten, asphaltierte und geschotterte Bergstraßen in fantastischer Landschaft mit Gleichgesinnten – darunter KTM-Markenbotschafter und Mitarbeiter – erleben, bleibende Freundschaften schließen und unvergessliche Erlebnisse sammeln möchten. Teilnehmen dürfen die ersten 150 Besitzer eines KTM ADVENTURE-Modells, die sich anmelden.

Die erste europäische Rally fand 2017 in Bardonecchia statt und ergänzte damit die bestehenden, jährlich stattfindenden KTM ADVENTURE-Events in Australien, Neuseeland, den USA, Kanada und Südafrika. Die exklusive Schar an Fahrern kam in den bergigen Gegenden Norditaliens in den Genuss unglaublicher Abenteuer auf und abseits der Straße. Rückmeldungen von Kunden gaben den Ausschlag für die Wahl der wunderschönen Insel Sardinien als Austragungsort für die 2018er-Ausgabe der Rally. Die verschiedensten KTM ADVENTURE-Modelle werden dabei sowohl endlose sandige Pfade mit Meerblick und kurvige Bergpässe als auch extreme Offroad-Routen durch unentdecktes Terrain bewältigen müssen.
Die dreitägige Rally wird komplett von KTM organisiert und ist auf Fahrer aller Stufen – von blutigen ADVENTURE-Anfängern bis zu ausgefuchsten ADVENTURE-Profis – zugeschnitten. Die 150 Startplätze sind Eignern der folgenden KTM-Bikes vorbehalten: 640, 690, 950, 990, 1050, 1090, 1190 & 1290 ADVENTURE-Modelle.

Fahrer können sich ab Anfang 2018 auf www.ktm-adventure-rally.com anmelden. Weitere Details zu Termin und den Inhalten des Events folgen in Kürze.

OFFROAD TOTAL in Marisfeld 2017

Bei unserem großen Clubtreffen im KTM-Adventureland gab es für Offroad für Alle! Von der Cross-Strecke, über den Enduro-Parcour bis zur geführten Ausfahrt.

Fast 100 Teilnehmer kamen bei unserem Treffen im Sommer zusammen und wie immer gab es für die Mitglieder viele Möglichkeiten: Mit dem eigenen Motorrad konnte man jederzeit die unterschiedlichen Strecken frei nutzen, wobei an beiden Tagen der zweifache Deutsche Enduro-Meister Eddy Hübner für die interessierten Fahrer zusätzlich in kleinen Gruppen Lehrgänge in verschiedenen Leistungsstufen anbot.

Der Höhepunkt für viele Teilnehmer war aber sicher das erneute Angebot von KTM zum Probefahren gewesen: Fünf verschiedene Maschinen des kommenden Jahrgangs standen zur Verfügung. Klar, dass sich eine besondere Nachfrage sich bei den brandneuen Zweitaktern mit der Benzineinspritzung ergab. Die kannte man bis dahin nur aus dem Internet und die standen jetzt nicht nur da, sondern konnten direkt vor Ort auch einmal selbst artgerecht im Gelände ausprobiert werden.

Für den rundum Reifen-Service sorgte das Team b-ot von Thomas Butzner: Der demonstrierte auch, wie leicht man tatsächlich Mousse statt Schläuche in den Enduro-Reifen montiert.

Zwei geführte Touren erkundeten zwischendurch die Umgebung, teilweise auf den Roadbook-Spuren der Offroad-Days, Das Interesse daran war aber größer als die Anzahl der Plätze, so dass die Fahrer tatsächlich zugelost werden mussten.

Dabei gab es auch auf dem eigenen Gelände genug zum Fahren: Neben der eigentlichen Natur-Cross-Strecke gab es noch den Enduro-Parcours mit Single-Trails und engen Kurven. Eine eigene Kinderstrecke für den Nachwuchs, wo dieser ungefährdet unterwegs sein konnte und eine zusätzliche Piste für die Testmotorräder.

Wie immer gehörte auch die Vollverpflegung von Betreiber Thomas Bieberbach und seinem Team „all inclusive“ mit dazu. Vom gemeinsamen Frühstück über den Mittagsimbiss und das Kaffee-Trinken bis zum Grillen am Abend war für leckeren Speis und Trank gesorgt. So brauchten sich die Teilnehmer nur um die Motorräder zu kümmern. Aber weil man die Mahlzeiten gemeinsam einnahm, lernte man auch mal die Fahrer kennen, die sich auf der Strecke logischerweise hinter ihrem Helm verbargen.

Dafür, dass das ein rundum sauberes Wochenende wurde, sorgen schon zwei besondere Mitbringsel in der prall gefüllten KTM-Tüte für das Wochenende: Für das Motorrad den orginal KTM-Schlammspachtel mit Gasgriff-Gummi und für den Fahrer das orginal ADIDAS-Shampoo „After Sport“, um beide anschließend im vollen Glanz erstrahlen zu lassen.

So blieben eigentlich keine Wünsche offen – außer, dass das Wochenende viel zu schnell vorbei war.

Fotos: Claudia Heinrich

KTM GIBT EINFÜHRUNG BAHNBRECHENDER 2-TAKT-ENDUROS MIT KRAFTSTOFFEINSPRITZUNG BEKANNT

Mit der Einführung dieser bahnbrechenden 2-Takt-Enduros mit Kraftstoffeinspritzung als Teil der EXC-Reihe des Jahres 2018 beweist der österreichische Hersteller einmal mehr seine Vormachtstellung bei revolutionären technischen Innovationen. Wieder einmal hat KTMs ungebrochenes Engagement an der absoluten Spitze des Offroad-Motorradsports, in dem die orangefarbene Marke im Laufe der Jahre unzählige Meisterschaftssiege erringen konnte, in Gestalt einer aufregenden Technologie Früchte getragen.

Es war weithin bekannt, dass die Forschungs- & Entwicklungsabteilung von KTM im österreichischen Mattighofen an dieser Technologie arbeitete. Diese ist im Vergleich zu Vergaser-Modellen wesentlich sparsamer und macht zudem das Vormischen von Kraftstoff und das Einstellen der Bedüsung überflüssig. Als ob das nicht genug wäre, bieten die neuen 2-Takt-TPI-Motoren außerdem eine völlig neue Dimension der Kraftentfaltung und Fahrbarkeit, was – nach der Einführung einer völlig neuen Generation an Enduro-Maschinen letztes Jahr – aufs Neue KTMs Bekenntnis zu seinen Offroad-Wurzeln beweist. Als Marktführer in diesem Segment ist KTM davon überzeugt, dass die neue 2-Takt-Kraftstoffeinspritzung oder TPI (Transfer Port Injection) nicht weniger als eine Revolution darstellt. Weitere Informationen werden während der internationalen Pressevorstellung, welche am 15. Mai 2017 beginnt, bekanntgegeben.